▷Was ist Inbound Marketing? - Coco Solution

Alles über Inbound Marketing

Alles über Inbound Marketing
Aarón Peón
Aarón Peón

Especialista en Copywriting y estrategias de Contenido de redacción

Redacción de contenidos

Experto en Branded y SEO Content

   

Mit Sicherheit sind Sie es Leid, diesen Begriff zu hören ohne wirklich zu wissen, was er genau bedeutet, oder geschweige denn, wofür er verwendet wird. Wir von CocoSolution erklären Ihnen, deshalb, was Inbound Marketing ist und was Sie über eine der effektivsten Strategien für Unternehmen wissen sollten.

Aktuell befinden wir uns im digitalen Zeitalter, welches insbesondere durch soziale Netzwerke, Websites, digitale Marketingstrategien, Suchmaschinen oder Blogs selbst dominiert wird. Dadruch entsteht ein Ökosystem, das in der Lage ist, "SPAM ALARM" anzuziehen, und diese Art von Marketing umzuwandeln.

Die Inbound-Marketing-Strategie setzt sich aus vier verschiedenen Phasen zusammen. Jedoch werden wir, bevor wir diese im Detail erläutern, zunächst einmal grundlegende Dinge darstellen, damit Sie den Grund für den Erfolg dieser Methodik, die, wie in den meisten Fällen der digitalen Marketinginnovation, aus den USA kommt, verstehen.

Wenn Sie also mehr über das Inbound Marketing erfahren möchten, lesen Sie weiter oder begeben Sie sich direkt zum Inhaltsverzeichnis, um so auf eine schnelle Art und Weise die gesuchten Informationen zu erhalten.

Wir beginnen nun mit den Grundlagen:

Was ist Inbound Marketing?

Das Inbound Marketing basiert auf der Entwicklung einer Strategie zur Kundengewinnung, die sich für die Erstellung wichtiger Inhalte für den entsprechenden Nutzer einer Website oder eines sozialen Netzwerkes ausspricht. 

Wie bereits erwähnt, besteht diese aus mehreren Phasen, in denen jeweils die entsprechenden Maßnahmen zur Erreichung der endgültigen Ziele jeder dieser Phasen hinzugefügt werden.

Das Inbound-Marketing, basiert somit auf den richtigen Umgang mit sogenannten "Geschenken", die dem User in Form von nützlichen Informationen bereit stehen. Somit ist es möglich gewisse Daten zu sammeln und eine entsprechende Datenbank zu erstellen. Außerdem kann die Markenbekanntheit aufgrund der qualitativen Inhalte in jedem der einzelnen Kaufentscheidungsprozesse gefördert werden 

Aber wie? Es ist ganz einfach: Wir kreieren "Geschenke" in Form von relevanten Inhalten, auch "Lead Magnet" genannten. Kleine Belohnungen, die wir unseren Nutzern im Austausch dafür geben, dass sie uns einen "Lead", d.h. ihre Daten oder eine Konvertierung hinterlassen.

Diese "Lead Magnets" in verschiedenen Formen auftauchen:

  • Rabatte.

  • E-Books

  • Webinars.

  • Demos.

  • Videos.

  • Infografien.
     

Sowie zahlreiche weitere Optionen, die Ihrer Marke zweifellos Mehrwert und Anerkennung verschaffen. Dank einer Strategie, die hauptsächlich darin besteht, ihr Unternehmneswachstums zu steigen und Daten zu erhalten, um ein konkretes und effektives "Ziel" festzulegen..

Denken Sie daran, dass eine der Grundlagen des digitalen Marketings darin besteht, Qualität zum Nachteil der Quantität zu gewinnen. Somit sollten Sie weniger versuchen User anzuziehen, die gar keine Notwendigkeit für Ihr Produkt gesehen haben.

Diese Art von Entscheidungen müssen wir jedoch auf Grundlage der ersten User, den sogennaten Early Adopters unserer Website fällen. Wie auch für jede andere Marketingstrategie sind diese für auch für das Inbound Marketing extrem wichtig.

Was sind die Unterschiede zwischen traditionellem- und Inbound Marketing?

Trotz ähnlicher Strukturen zu soziale Netzwerke, SEO-Strategien, die auf Suchmaschinenoptimierung basieren, oder Blogs die Tag für Tag aktualisiert werden, basiert das Inbound Marketing jedoch nicht darauf, die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erregen oder Dienstleistungen und Produkte auf Abruf durch Rabatte oder Wettbewerbe anzupreisen.

Und darin liegt auch der Hauptunterschied: Das Inbound Marketing baut auf den Wandel der Gesellschaft und versteht das die Tage invasiver, direkter Werbung bereits gezählt sind.

Diese Strategie basiert auf der Arbeit an der Marke, dem Spiel mit den Emotionen unserer potenziellen Kunden, sowie auf dem Verständnis unseres Produktes und dem entsprechenden Ökosystem seines jeweiligen Marktes.

Kurz gesagt: Unsere Marke bietet Wert, Informationen und relevante Inhalte im Austausch für Daten, mit denen wir die Strategie der Attraktivität unserer Produkte oder Dienstleistungen segmentieren und verfeinern können.

Aber wie? Lesen Sie weiter.....

Wie funktioniert das Inbound Marketing?

Wenn Sie sich gefragt haben, was Inbound Marketing ist, haben Sie sich mit Sicherheit auch gefragt, wie es funktioniert und worin die Magie bzw. der Trick liegt.

Fakt ist, dass die positiven Ergebnisse dieser Strategie die Neugierde vieler Experten für digitales Marketing geweckt haben, vom Content-Manager bis hin zum Blackhat-Experten.

Sie wissen nicht was Blackhat ist? In Kürze werden wir einen Artikel zum Rund um das Team SEO und alle notwendigen Ressourcen veröffentlichen. ir bereiten einen Artikel mit allem vor, was Sie über diese Art von Ressourcen in der SEO-Welt wissen müssen.

Welches sind die verschiedenen Phasen des Inbound Marketing?

Erfolgereiche digitale Marketingstrategien oder -kampagnen setzten sich aus verschiedenen Schritten bzw. Phasen zusammen. Deshalb sollte es auch im Falle von Inbound Marketing nicht anders sein, auch wenn wir im gesamten Artikel bis jetzt stets davon gesprochen haben, dass es sich hierbei um eine außnahme Fomr der digitalen Werbung handelt.

Aber nein, in diesem Fall bestätigen Außnahmen die Regel. Denn Tatsache ist, dass es viel besser ist, eine Reihe von Zielen festzulegen und diese ebenfalls als Deadline, die in einem bestimmten Zeitraum erreicht werden müssen, zu nutzen.

Aber, was sind nun die einzelnen Phasen einer Inbound-Marketing-Strategie? Erfahren Sie mehr über die vier Phasen, die das Ökosystems Ihres Unternehmens erweitern werden.

Lassen Sie uns beginnen:

1. Anziehen: Die Aufmerksamkeit deiner Nutzer wecken

Hierfür ist es notwendig eine Strageit zu schaffen, um die Aufmerksamkeit  unserer User auf uns zu ziehen und uns so von unserer Konkurrenz zu unterscheiden. Dies schaffen wir vorallem dadruch, dass wir differenzierte Inhalte, eine andere Kommunikation und  Unternehmenseinheit anbieten, ohne dabei die Trends aus dem Auge zu verlieren.

Aber wie funktioniert das? Nach einer ausführlichen Wettbewerbsanalyse ist es an der Zeit die Botschaft, die sie an ihre Nutzer senden möchten zu definieren, festzulegen wie viel Engagement sie in ihren sozialen Netzwerken erzeugen möchten und den Designstil ihrer Marke zu erstellen.

Basierend auf jedem der zu analysierenden Aspekte unseres Wettbewerbs werden wir im Anschluss damit beginnen, Informationen, Inhalte und Daten bereitzustellen, die einen höheren Wert als unsere Wettbewerber bieten.

Und wie?

Aufbau einer Content, SEO oder Social Media Strategie, verbunden mit Gammasystemen wie den oben genannten, Lead Magnet. Somit erhalten Sie wichtig Daten von Ihren Nutzern, um mehr über die Auswirkungen, Informationen und Geschmäcker der potenziellen Kunden Ihrer Website zu erfahren.

Der Trick besteht darin, Personen, die ihre Daten auf unserer Website hinterlassen, wertvolle Informationen und Inhalte, bzw.  Dokumente "zu schenken". Somit können Sie ihre Handlungen überprüfen und  eine Verbindung zu den jeweiligen Nutzern aufbauen. Damit beginnt die erste Phase des Inbound Marketing und allem, was damit verbunden ist.

Damit gehen wir zum zweiten Teil über, dem Moment der Umwandlung, dem Lead bzw, einem Kauf. Beide Variante sind gut für Ihr Unternhemen.

2. Umwandlung: Die Basis damit Ihr Unternehmen wachsen kann

Lassen Sie uns die Umwandlung in einen wertvollen Lead oder Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistungen im Detail betrachten.

Diese Phase ist eine der wichtigsten jeder Inbound-Marketing-Strategie, da während dieser die Datenbank entsteht, die zukünfitige Remarketing-Aktionen, Mailmarketing, Angebote oder den Versand unseres Newsletters ermöglicht, um Nutzer die uns vertrauen, langfristig zu belohnen und zu binden.

Dadurch werden Sie es schaffen Leads zu generieren und somit eine Grundlage für Ihr Unternhemen zu schaffen, um inmitten der gesamten Palette von Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen wie unseres anbieten, eine Nische zu schaffen.

Denken Sie an diese Prämisse, wenn Sie über das Inbound Marketing sprechen:

“Wenn wir gut sind, möchten wir das auch zeigen”
 

Ein Vergleich, der die Bedeutung der Erstellung einer solchen Strategie grob wider spiegelt. Mit Fokus auf wertvolle Inhalte und vor allem Anreize für unsere Kunden. Dazu ist es notwendig eine Gemeinschaft zu schaffen, die in Ihr Unternehmen vertraut und somit von selbst kommerzielle Aktionen übernimmt. 

3. Bewertungen: Zertifizieren Sie Ihr Produkt

Sobald Sie eine Datenbank erstellt haben, haben die sogenannten Early Adopters (Menschen, die unserem Produkt vorzeitig vertraut haben) oder Käufer unserer Produkte die Möglichkeit diese zu zertifizieren. Somit wird Ihr Potenzial im Vergleich zum Wettbewerb gesteigert und Ihr Marktanteil wachsen..

Wenn es Ihnen gelingt solche Nutzer zu gewinnen, sollten Sie sich zum Ziel setzten diese im Anschluss intensiv zu betreuen und Ihnen Ihre ständige Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei sollten Sie in keinem Fall damit aufhören, wertvolle Inhalte anzubieten, die ihnen das Gefühl geben, Teil einer "einzigartigen" Community zu sein.

 Apple hat dies hervorragend umgesetzt. Das Unternehmen verfügt über eine der größten Nutzer Communities der Welt. Apple hat es geschafft seinen Nutzern ein Gefühl der Zugehörigkeit und der Identifizierung mit seinen Produkten zu erzeugen, für die eine enorme Bandbreite an erschwinglicheren Möglichkeiten auf dem Markt zur verfügung stehen.

"Ein Teil von Apple zu sein ist Cool", sorgen Sie dafür, dass Ihre Nutzer das gleiche Gefühl für Ihre Produkt oder Ihre Dienstleistung entwickeln und Teil Ihrer Marke werden möchten.

4. Binden: Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Kunden geliebt fühlen

Wie bereits erwähnt, müssen wir unsere Nutzer mit exklusiven "Angeboten" verwöhnen, als Dank dafür, dass sie Teil unserer Marke sind.

  • Rabatte.

  • Zugang zu Kursen.

  • Extras.

  • E-Books.

Sowie zahlreiche weitere Möglichkeiten, die Sie anwenden können, damit sich Ihre Nutzer wertgeschätz fühlen. All dies führt ohne Zweifel dazu, dass Ihre Kunden anfangen werden, über Ihre Marke zu sprechen. Und der beste Konversionskanal der Geschichte der Menschheit ist definitiv Mundpropaganda.

Inbound Marketing fürs Growth Hacking

Eine Inbound Marketing Strategie ist die perfekte Ergänzung zur Durchführung einer Growth Hacking Strategie, um so das Wachstum Ihres Projekts zu fördern.

Wenn Sie nicht wissen, was Growth Hacking ist, finden Sie hier einen intresessanten Artikel, in dem alle wichtigen Aspekte dieses digitalen Marketings, sowie eine Reihe unglaublicher Tools die Sie für Ihren Online-Handel nutzen sollten.
 

Mit Hilfe des Inbound Marketing schaffen Sie es alle Aspekte des Growth Hacking verstärkt umzusetzen und somit nicht nur das Wachstum und die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens , sondern auch das Wirkungsspektrums der Inhalte, die Sie für Ihre Nutzer generieren zu erweitern.

Somit wird ein proportionales Wachstum in allen Bereiche Ihres Unternehmens (organisch, Marke, Social Networks, Mail-Marketing, Einkommen und alle weiteren Aktionen Ihres Projekts) geschaffen.

Wenn Sie also bereits Kenntnisse über das Growth Hacking haben, empfehlen wir Ihnen dringend, sich auch über das Inbound Marketing zu informieren, um Ihre Strategie somit zu verbessern.

Das wars auch schon mit unserer kurzen Einführung zum Thema Inbound-Marketing und allem, was diese Strategie beeinhaltet.  Eine Strategie, die wahrscheinlich zu einer Referenz für alle Vermarkter in der Online-Welt und all diejenigen, die darüber nachdenken, sich in das Unternehmensabentuer zu begeben, werden wird.

Teilen Sie diese Neuigkeit auf Ihren Sozialen Netzwerken