Die 5 besten Alternativen zu Joomla in 2021

Die 5 besten Alternativen zu Joomla in 2021
Coco Solution
Coco Solution

Agencia de Marketing 360º especializada en la piña colada y en la publicidad tropical. La peña aquí está loca pero es creativa.

   

Joomla is eines der Content Management Systeme die momentan am meisten benutzt werden um Homepages zu bilden und das aufgrund seiner Einfachheit für den Nutzer. Trotzdem kommt es manchmal vor, dass es für einige Aufgaben nicht reicht. Daher werden wir dir heute einige Alternativen zu Joomla zeigen.

Warum eine Alternative zu Joomla suchen?

Joomla ist eine sehr einfache Plattform, billig und im Vergleich zu anderen CMS für bestimmte Aufgabenbereiche geeignet. Aber wieso sollten wir uns trotzdem nach einer Alternative umsehen?

Ganz einfach, Joomla hat einige Probleme mit bestimmten Einschränkungen. Das Hauptproblem dabei ist die Arbeit mit einem E-Commerce, dadurch, dass es nicht wirklich dafür entwickelt wurde und somit auch bestimmte Funktionen nicht verfüfgbar sind. Daher möchten wir in diesem Post über gute Alternativen zu Joomla sprechen.

Die Liste der 5 + 1 besten Alternativen zu Joomla

Legen wir los mit den verschiedenen Optionen zu Joomla die es auf den Markt gibt.

1. Acai Shop

Suchst du einen E-Commerce der dir Stabilität für dein Projekt garantiert? Acai Shop hat alles was du dir jemals vorgestellt hast, damit du einen Online Shop gründen kannst ohne dass du jegliche Programmierkenntnisse brauchst. Das Team von Coco Solution hat dieses System entwickelt, damit dein Leben erleichtert wird.

  • Unbegrenzter Lagerbestand, mit dem du alle Produkte, die du brauchst herstellen kannst
  • Hierarchische Struktur mit unbegrenzten Kategorien und Unterkategorien.
  • Verschiedene Zahlungsmethoden, entweder per POS, Paypal, Finanzierung oder Überweisung.
  • Einfach zu bedienender Angebots- und Rabatt-Code-Manager für alle Produkte.
  • Extranet zur Kontrolle des Status und der Geschichte von Bestellungen sowie ein System der direkten Kommunikation mit Kunden.
  • Online-Support durch ein Ticketingsystem zur Kommunikation mit Kunden über ihre Bestellungen.
  • Elastische Sprachsuchmaschine zum einfachen Auffinden von Produkten, sowie deren Liste von Merkmalen und Kennzeichnungen.
  • UX-Design basierend auf dem Endbenutzer, zusammen mit einer Studie über das Verhalten im Web.
  • Buyer Design mit einer einfachen und effizienten Navigation, ideal für Cross Selling und Up Selling.
  • Angepasster Landing Page Builder durch Drag & Drop-Module, mit denen du das Layout der Website verändern kannst.
  • In site-Messung integriert mit Google Analytics, Kontrolle von Metriken, KPIs, Zielen und Verkäufen.
  • SEO-Audits, die das SEO On Page jeder Seite analysieren.
  • Pychecker zur Kontrolle der Leistung technischer Merkmale sowie Zugang zu Statusberichten über technische Aspekte.
  • Keyword-Tracker zum Nachverfolgen von Keywords, Optimieren von SEO-Inhalten, Importieren und Exportieren von Berichten in Echtzeit und Integrieren der Keyword-Dichte nach URL

Kurz, mit Acai Shop wirst du dein Projekt eines Online Shops endlich umsetzen können: für SEO optimiert, mit sicherer und bequemer Zahlung, ständige Kommunkation mit den Kunden, Kundensupport, Lagerkontrolle...und vieles mehr. Und das alles für nur 99,99€ im Monat.

2. Site123

Indem du Site123 benutzt, erhälst du einfache Hilfsmittel um deinen Content zu verwalten und das sogar in mehreren Sprachen. Dieses CMS ist eines der bestern für persönliche Projekte oder Unternehmen. Site 123 hat folgende Vorteile:

  • Apps: 75 verschiedene Apps um Webs funktionstüchtig zu machen
  • Kundensupport: 24/7 ist jemand für dich da und kann dir bei Problemen helfen
  • E-Commerce: effiziente Optionen für kleine Unternehmen, Kauf in verschiedenen Währungen und anhand von mehreren Zahlungsmöglichkeiten 
  • Einfache webs: einfach zu bedienen und sehr intuitiv

3. Webnode

Dieses Tool ist eine großartige Alternative, um einfache und unkomplizierte Websites zu erstellen. Diese Website ist eine sehr gute Option für Leute, die nicht wissen, wie man Webinhalte erstellt und auch wenig Zeit haben, um darin zu investieren. Es ist sehr einfach zu bedienen und ziemlich intuitiv.

4. Wix

Wix ist eine sehr gute Alternative zu Joomla, da es sehr schnell zu verstehen ist und du deine Homepage nach belieben gestalten kannst. Hier findest du einige Eigenschaften von Wix:

  • Einfacher Start: Wix ermöglicht dir Websites zu erstellen, nachdem du dich auf seiner Plattform registriert hast. Das bedeutet du kannst sofort starten und den Fortschritt der Website speichern.
  • Komplett kostenlos: Wix is völlig kostenlos. Damit du deine Homepage erstellen kannst, brauchst du nur einen Computer und eine Internetverbindung. Wenn du weitergehen möchtest, so zum Beispiel deine eigene Domain erstellen, oder Werbung abschalten, so musst du den Premium Plan buchen.

5. WordPress

Wordpress ist ein CMS, das sehr einfach zu bedienen ist, das Menü ist sehr einfach zu verstehen und vor allem ist es auch gut geeignet für Programmierer. Dank der Einfachheit der Codes, kann ein Programmierer Plugins und Themen entwickeln. 

Die Mehrheit der Menschen die WordPress benutzen, haben ein großes Projekt mit weiten Ausbaumöglichkeiten. Du kannst mit WordPress sogar dein eigenes Hosting mit eigener Domain installieren.

Bonus Track: Shopify

Shopify ist eine der besten Optionen, wenn du noch nie eine Website erstellt hast und einen Online-Shop starten möchtest. Es ist für Menschen gedacht, die gerade erst in die Welt der Websites einsteigen und verfügt über die notwendigen Werkzeuge, um dein eigenes Geschäft zu starten.

Shopify verfügt außerdem über einen technischen Support, der 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht und dafür sorgt, dass die Probleme der Benutzer schnell gelöst werden. Diese Website zur Erstellung von Inhalten ist auf mobilen Geräten responsive, so dass du dir keine Sorgen machen musst, dass die Website nicht korrekt angezeigt wird. Aus diesen Gründen ist diese Website zur Erstellung von Inhalten eine der besten Alternativen zu Joomla.

Warum kein Joomla benutzen?

Die Gründe, warum man Joomla nicht verwenden sollte, sind eigentlich ganz klar.

  • Keine Professionalität: Wenn du einen professionellen Blog erstellen möchtest, ist dies nicht die beste Option. Dieser Seite fehlen mehrere Tools, Module und Themen, um einen professionellen Blog zu erstellen. Wenn du einen persönlichen Blog erstellen möchtest, ist es ein sehr gutes Werkzeug, aber wenn es sich um einen Blog für Unternehmen handelt, ist es nicht zu empfehlen.
  • Wenig Abwechslung: Es gibt eine Vielzahl von Templates und Plugins, aber sie sind nicht so umfangreich wie in anderen CMS, so dass du eventuell auf einen Programmierer zurückgreifen musst
  • Überladenes Menü: Das Admin-Panel ist intuitiv, aber es ist mit Optionen überladen, was den Benutzer eher verwirrt.
  • SEO-Optimierung: Der Optimierungsgrad dieses Tools ist hoch, aber nicht so hoch wie bei einem anderen CMS.

Es stimmt schon, dass Joomla ein ziemlich einfach zu bedienendes CMS ist. Für kleine Unternehmen, die gerade ihre ersten Schritte in der digitalen Welt machen, ist es ganz gut, aber wenn das Unternehmen wächst, wird diese Plattform aufgrund der mangelnden Leistung ihrer Server für bestimmte Aktionen überflüssig.

Wirst du von nun an dieses Content-Management-System verwenden oder wirst du eine der Alternativen zu Joomla nutzen, die wir dir gezeigt haben?

Teilen Sie diese Neuigkeit auf Ihren Sozialen Netzwerken