Die fünf besten Alternativen für Wordpress 2021

Die fünf besten Alternativen für Wordpress 2021
Coco Solution
Coco Solution

Agencia de Marketing 360º especializada en la piña colada y en la publicidad tropical. La peña aquí está loca pero es creativa.

   

Mit Sicherheit fragst du dich, wenn du auf diesen Artikel stößt, was der Hintergrund dafür ist und nein, wir werden nicht dafür bezahlt von anderen CMS schlecht zu reden. Wir haben diesen Artikel aufgrund der vielen Fragen die wir täglich von unseren Followern oder Kunden bekommen: Gibt es WordPress-Alternativen?

Die Antwort ist definitiv: ja! Noch dazu gibt es Alternativen, die genausogut funktionieren wie die Mutter alles Plugins. Wir werden dir keine Unwahrheiten erzählen, WordPress ist die erste Wahl von mehr als die Hälfte der Menschen die eine Homepage erstellen möchten und natürlich ist es das beste CMS (Customer Management System) um zu lernen, wie man sein Online-Projekt selbst verwalten kann.

Trotzdem, WordPress ist einfach berühmt und das führt dazu, dass viele vergessen, dass es auch Alternativen gibt die genauso gut oder besser funktionieren können. Und wenn wir das sagen, dann weil wir zahlreiche Homepages in den folgenden CMS gesehen haben die ein perfektes Ergebnis geliefert haben.

Dieser Artikel dient dazu, dir zu zeigen, dass du bestimmt nur deswegen auf diesen Artikel gelandet bist, weil du in Google "WordPress-Alternativen" gegoogelt hast und somit auf der Suche nach anderen Optionen bist, die das CMS von Matt Mullenweg ersetzen.

Zuerst wollen wir aber auf eine Frage antworten...

Warum WordPress-Alternativen suchen? 

Eine sehr gute Frage, vor allem wenn du nicht genau weißt, ob du dieses CMS benutzen möchtest. Wir möchten dir dabei helfen deine Zweifel und Fragen loszuwerden, warum es wichtig ist eine Alternative zu WordPress zu suchen. Die Gründe gehen von der Technik bis hin zu persönlichen Gründen.

1. Unsichere Aktualisierungen

Wenn wir von Unsicherheit sprechen, meinen wir nicht von Hacking, sondern wir wir sprechen davon, dass es nicht das erste Mal wäre, dass durch eine Aktualisierung personalisierte Designs verloren gehen oder nicht richtig angezeigt werden.

In vielen Fällen wartet WordPress nicht auf die perfekte Gelegenheit und verbaut dir die Homepage mit irgendeinem Detail, das nicht mal von dir abhängt, mit einer einfachen Aktualisierung. Wenn du Wert auf deinen Content setzt, solltest du defnitiv an eine Alternative denken.

2. Sicherheit

Jetzt aber, sprechen wir von der Sicherheit im Internet und WordPress ist nicht die EZB. Wenn jemand deine Seite hacken möchte, wird es ihm egal sein mit welchem CMS oder Framework es gebaut wurde. Die Vorbeugung von Scripts oder Bots ist sehr wichtig. Tatsächlich zeichnet sich WordPress durch seine Einfachheit und Flexibilität und sogar seinen Preis aus, aber in Punkt Sicherheit liegt es eher hinten.

3. Schnelligkeit

Wenn wir ein leeres oder einfaches Template haben damit es in Höchstgeschwindigkeit lädt, musst du dir bewusst sein, dass du es nicht verändern kannst. Wenn du dann noch Plugins für Metriken, Optimisierung, SEO, Cluster für E-Commerce hinzufügst, tauchen die Probleme auf.

WWir haben noch keine Homepage gesehen die voller Plugins (die mit Sicherheit nötig sind) ist und dabei schnell lädt. WordPress bietet dir die Welt, aber diese Welt wiegt viel.

4. Informationen besitzen ist immer gut

Zu denken, dass dass nur eine einzige Option gibt ist nicht sehr intelligent. Um zu wissen, ob du alles richtig machst, musst du die Karten auf den Tisch legen um alle Optionen analysieren zu können.

5. Das Leben außerhalb von WordPress

Es gibt eine Vielzahl an tollen Optionen und Alternativen zu WordPress. Auch wenn viele Marktingexperten mit WordPress arbeiten, ist es nicht der einzige Weg um zu einer guten Homepage zu gelangen. 

Der Ruhm und die Bekanntheit, die dieser Gigant hat, ist auf das umfangreiche Ökosystem zurückzuführen, das sich um ihn dreht. Da es sich um ein open source System handelt, gibt es viele Entwickler die Geld damit verlieren Plugins, Themen oder APIs für Wordpress zu erstellen, genauso wie Marketingagenturen die mit diesem CMS arbeiten.

Hier sind fünf Gründe, sich nach einer WordPress-Alternative umzusehen, und es ist nicht so, dass wir dir die Coca-Cola-Formel gegeben haben. Das Problem das wir gefunden haben, ist, dass WordPress nur als die beste Option angesehen wird und ehrlich gesagt, ist es weit davon entfernt.

Kommen wir zum Kern der Sache, zu den WordPress-Alternativen, wegen denen du auf dieser Seite gelandet bist sind von denen du wissen musst, dass es sie gibt und dass sie sich in deiner Reichweite befinden.

Liste der 5 + 1 WordPress-Alternativen

Vergiss nicht, dass die 5 Optionen, die wir dir im Folgenden vorstellen nicht die einzigen sind. Es gibt natürlich viel mehr. Wir haben hier diejenigen aufgelistet bei denen wir glauben, dass sie es verdient haben in dieser Liste zu sein.

1. Acai Shop

Suchst du ein E-Commerce, das dir ermöglicht weitere Projekte in Zukunft einzubauen? Acai Shop hat alles, was du dir jemals vorstellen konntest um deinen Online Shop zu verwalten ohne dabei jegliche Ahnung von Programmieren zu haben. Das Team von Coco Solution hat dieses CMS selbst entwickelt um dir das Leben zu erleichtern:

  • Unbegrenzter Lagerbestand, mit dem du alle Produkte, die du brauchst herstellen kannst
  • Hierarchische Struktur mit unbegrenzten Kategorien und Unterkategorien.
  • Verschiedene Zahlungsmethoden, entweder per POS, Paypal, Finanzierung oder Überweisung.
  • Einfach zu bedienender Angebots- und Rabatt-Code-Manager für alle Produkte.
  • Extranet zur Kontrolle des Status und der Geschichte von Bestellungen sowie ein System der direkten Kommunikation mit Kunden.
  • Online-Support durch ein Ticketingsystem zur Kommunikation mit Kunden über ihre Bestellungen.
  • Elastische Sprachsuchmaschine zum einfachen Auffinden von Produkten, sowie deren Liste von Merkmalen und Kennzeichnungen.
  • UX-Design basierend auf dem Endbenutzer, zusammen mit einer Studie über das Verhalten im Web.
  • Buyer Design mit einer einfachen und effizienten Navigation, ideal für Cross Selling und Up Selling.
  • Angepasster Landing Page Builder durch Drag & Drop-Module, mit denen du das Layout der Website verändern kannst.
  • In site-Messung integriert mit Google Analytics, Kontrolle von Metriken, KPIs, Zielen und Verkäufen.
  • SEO-Audits, die das SEO On Page jeder Seite analysieren.
  • Pychecker zur Kontrolle der Leistung technischer Merkmale sowie Zugang zu Statusberichten über technische Aspekte.
  • Keyword-Tracker zum Nachverfolgen von Keywords, Optimieren von SEO-Inhalten, Importieren und Exportieren von Berichten in Echtzeit und Integrieren der Keyword-Dichte nach URL

Kurz gesagt, mit Acai Shop kannst du endlich den Online-Shop haben, auf den du so lange gewartet hast: für SEO optimiert, mit sicheren und bequemen Zahlungen, ständiger Kommunikation mit Kunden und Support-Service, Lagerbestandskontrolle... Müssen wir weitermachen? Und das alles für nur 99,99€ im Monat!

2. Webnode

Es ist immer gut, dass ein CMS erstellt wird, damit all diejenigen, die keine Ahnung von Programmieren haben, den gesamten Inhalt ihrer Website effizient verwalten können. Und zu dieser Kategorie gehört zweifelsohne unser neueste Alternative zu PrestaShop: Webnode.

Zu den wichtigsten Merkmalen dieser CMS tschechischer Herkunft gehören folgende Punkte:

  • Verbindung mit sozialen Netzwerken: absolut alle Inhalte können mit Social-Media-Profilen synchronisiert werden, du bist dabei der Verwalter
  • Mehrsprachen-Unterstützung: Das Hinzufügen von Sprachen zu deiner Website war noch nie so einfach. Wenn du keine Ahnung von Englisch hast, gestaltet sich die Verwaltung von Inhalten in einem CMS etwas kompliziert. Und das ist nicht der Fall dieses Tools, das mit mehreren Sprachen optimiert wurde. Eine 10 für Webnode ATC.
  • Responsives Webdesign: Jede der verfügbaren Vorlagen ist so gestaltet, dass sie gut auf mobilen Geräten funktioniert.
  • SEO: SEO-Strategien können problemlos eingebaut werden
  • Benutzerfreundlichkeit: Wenn wir dir sagen würden, dass es sich um ein CMS mit einer einfachen Benutzeroberfläche handelt, das sehr einfach und schnell zu bedienen ist... was würdest du sagen?

Dazu kommt, dass abgesehen von der Gratis Version (die jedoch sehr einfach ist) der Zugang zum Hosting für nur 4,95€ je nach Währungsumrechnung gewäht wird.

3. Wix

Wer kennt Wix nicht? Sogar meine Oma sieht es auf Youtube...das gute alte Wix.

Kommen wir zum Punkt...Wix ist ein Editor der einzigartig auf dem Markt ist. Wir stellen dir im folgenden die Vorteile vor:

  • Blockystem: Ein System in dem du Blöcke und Widgets hin und her bewegen kann
  • Personalisierung: alle Elemente auf der Homepage können personalisiert werden
  • Benutzerfreundlichkeit: eines der Stärken von Wix
  • Front-Editor: Jede Veränderung wirst du in Echtzeit nachvollziehen können ohne einen anderen Bildschirm zu brauchen.
  • Visuell: alles in Wix ist Design und Farben. Perfekt um sich wohl zu fühlen.

4. Prestashop

Laut ihnen, die beste Option für E-Commerce oder Online-Shops. Es handelt sich um ein Content-Management-System, das für diese Funktion entwickelt wurde und über eine Vielzahl von Tools verfügt, nicht nur Konversionen zu verwalten, sondern auch Analysen zu erstellen, um Kennzahlen zu erhalten. Aber lass dich nicht täuschen, trotz allem, was sie sagen, ist es nicht für alle E-Commerce geeignet.

Wir glaube, dass Prestashop sich für große Shops, die einen großen Produktkatalog haben, eignen, aber wir glauben auch, dass es für kleinen E-Commerce andere Optionen gibt.

Nichtsdestotrotz, wir befinden uns hier, um über Prestashop als Alternative zu WordPress zu sprechen, und zwar aus den folgenden Gründen:

  • Cluster-Management: verschiedene Möglichkeiten, den Produktkatalog zu verwalten und zu visualisieren sowie eine gut ausgefeilte Arbeit der Produktblätter.
  • System für die Webstruktur: Die Strukturierung einer Website auf Basis der verschiedenen Interessen, nach denen ein Produkt segmentiert werden kann, ist eines der Highlights von Prestashop.
  • Onsite-Analyse-Tools: Wie bereits erwähnt, funktionieren die Conversion- und Traffic-Metrics-Tools wirklich gut und erscheinen im Haupt-Feed des Managers, was zeigt, dass sie eine Priorität darstellen.
  • Einkaufswagen-Management: Ihr Checkout-Prozess, gut gemanagt, ist einer der besten, warum sollten wir lügen
  • Verbindung mit verschiedenen Zahlungsplattformen: das ist der große Grund, warum ein Prestashop-Warenkorb einer der besten ist: Zahlungsplattformen. Es ist mit einer großen Anzahl von ihnen verbunden, so dass Sie den Benutzern den bequemsten Weg zum Kauf anbieten können.

Ist es eine gute WordPress-Alternative? Wir werden immer ein spezialisiertes CMS für Online-Shops empfehlen als ein Plugin dafür, wie z.B. WooCommerce.

5. Site123

Wir geben zu, dass wir die unbekannten CMS mögen und dass sie, obwohl sie nicht den Ruhm haben, den andere haben, genauso oder besser funktionieren als diese. Dies ist der Fall von Site123. Dieser Web-Editor, ist sehr einfach und vollständig, aufgrund seiner ausgezeichneten Vielzahl von Kategorien und verschiedenen Optionen, die Ihr Web genießen Vielseitigkeit.

Es zeichnet sich aus durch Merkmale wie:

  • Einfachheit: Es ist ein Werkzeug, das sich durch Einfachheit auszeichnet, ideal für Anfänger in der Welt des Content Managements.
  • Kategorien: Die Möglichkeit, zwischen mehreren Kategorien wählen zu können, macht es möglich, eine sehr vielseitige Website zu erstellen.
  • Funktionalität: Die Navigation durch den Manager ist effizient und einfach, da du die Ergebnisse jeder Änderung, die du darin vornehmen auch sofort sehen kannst
  • Ressourcenoptimierung: Weniger ist oft mehr und das ist der Fall. Es verfügt nicht über einen Katalog von Plugins oder Tools. Es hat gerade genug, um die nötige Kontrolle über eine Website zu haben.
  • Design: sauber und klar, Stärkung der Benutzerfreundlichkeit.

Eine echte Überraschung, die uns mehr und mehr überzeugte, da wir sie bei Kunden einsetzten, die mit einer mit diesem Content-Management-System erstellten Website kamen.

Bonus track: Joomla

Wie auch WordPress, ist Joomla eine freie Software, d.h. der Code steht Entwicklern offen, die damit machen können, was sie wollen. Möglicherweise ist Joomla nach WordPress die größte CMS-Community auf dem Markt.

Seine Stärke liegt in der Möglichkeit, mit einem kompletten, aber gleichzeitig etwas überladenen Content-Manager zu erstellen und rückgängig zu machen, was immer du möchtest. Am Anfang wirst du viel damit basteln müssen, du musst dich mit der Kraft vertraut machen, um es mit Geschicklichkeit handhaben zu können.

Die Lernkurve dieses CMS ist ziemlich komplex, aber seine riesige Community, gepaart mit dem Endergebnis ihrer Websites, machen es zu einer unserer fünf Alternativen zu WordPress.

Warum WordPress nicht benutzen

Wir haben dir bereits andere Optionen zu diesem berühmten CMS gezeigt, und du konntest in jedem von ihnen die Funktionen, die sie in dieser Spitze der Alternativen machen sehen. Jetzt hast du bereits die grundlegenden Informationen, um als professioneller Verbraucher die beste Wahl für die Verwaltung der Inhalte deiner nächsten Website zu treffen.

Aber vielleicht stellst du dir die Frage, warum WordPress nicht verwender werden soll... warum du eine der fünf Alternativen verwenden sollst, die wir in der vorangegangenen Spitze dargestellt haben. Es ist sehr einfach... WordPress, wird dir eine Menge Optionen und Möglichkeiten geben. Es gibt dir Geschwindigkeit, wenn es darum geht, eine Website mit relativer Dringlichkeit zu erstellen. Wenn du ein Online-Projekt hast und eine Website benötigst, weil du dein Produkt oder deine Dienstleistung bereits getestet hast und du kaum Investitionskapital hast, ist WordPress eine interessante Option.

Aber die Geschichte ändert sich auf lange Sicht, du brauchst Anpassungen und vor allem Geschwindigkeit. Du wirst eventuell Funktionen benötigen, die dir ein WordPress vielleicht nicht bieten kann, und du musst dich nach anderen Optionen umsehen. Und vor allem brauchst du Sicherheit, und hier gibt es nichts Besseres als eine individuelle Entwicklung oder ein professionelles CMS, das dafür gemacht ist.

WordPress Alternativen? Viele... wir haben dir eine Liste von fünf hinterlassen, die irgendwann mehr und mit detaillierteren Informationen werden wird. Denke vor allem daran, dass ein Projekt in seinen frühen Phasen nicht die gleichen Anforderungen hat wie in seinen reiferen Phasen.

Teilen Sie diese Neuigkeit auf Ihren Sozialen Netzwerken