BERT: Google hat es erneut getan - Coco Solution

BERT: Google hat es schon wieder getan

BERT: Google hat es schon wieder getan
Aarón Peón
Aarón Peón

Experto en Copywriter y estrategias de Contenido de redacción

Redacción de contenidos

Experto en Branded y SEO Content

   

Vor ein paar Tagen kündigte unser Freund Pandu Nayak, Vizepräsident von Google Search, eine wahre Revolution der Suchanfargen an. Pandu selbst sagte, wir stünden vor dem größten Update der Suchmaschine seit Jahren.

Und ja, hierbei handelt es sich um das Update BERT, ein neuronales Open-Source-Netz mit der Fähigkeit, die natürliche Sprache in einer Weise zu verarbeiten, die in der Welt der künstlichen Intelligenz bisher unbekannt war.

Das Google Update BERT, steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers und es sieht ganz so aus, als ob es sich hierbei um einen der größten Fortschritte in Forschung und Innovation auf dem Gebiet der Suchabsichten handelt.

Wahrscheinlich klingt dass alles erst einmal sehr fremd für Sie, aber ich versichere Ihnen, dass dieses Update das Paradigma, der Google Suchanfragen, extrem verändern wird. Ist es menschlicher geworden? Um dies festzustellen werden wir zunächst einmal im Detail über die Funktionsweise des Updates sprechen, um im Anschluss daran entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen.

Das BERT ist, seit der Einführung von RankBrain durch Google vor fünf Jahren, die größte Änderung, die sich aktuell auf ca. 10% aller Suchergebnisse auswirkt.

Wie immer werden wir das neue Uptdate nachfolgend im Detail analysieren und auch wenn wir eventuell nicht mit allem ganz richtig liegen, wagen wir uns für Sie aufs Glatteis und versuchen einen Überblick darüber zu erhalten, wie Google BERT die SERPs beeinflussen wird.

Wie funktioniert BERT?

Bis heute hat Google bei den Suchabsichten insbesondere großen Wert auf eine bestimmte Abfolge von Wörtern gelgegt und diese intepretier, um so die passenden Ergebnisse anzuzueigen.

Durch das Update BERT ist Google nun in der Lage, die Suchabsicht als Beziehung zwischen Wörtern zu verarbeiten. Das bedeutet, dass das Vorkommen von Wörtern in Verbindung mit bestimmten anderen Wörtern als konkrete Suchabsicht verbindet.

Aber was bedeutet das? Es bietet ein perfektes Tool, um Longtails, lange Suchanfragen oder exakte Suchen durchzuführen. Denn es kann im Detail analysiert werden, was wir genau suchen.

Das Google Update BERT ist in der Lage, den Wert von Präpositionen bei der Suche zu identifizieren und die Bedeutung zwischen einer Anfrage mit denselben Substantiven, aber unterschiedlichen Präpositionen zu unterscheiden.

Das deutlichste Beispiel gibt Google selbst in seiner Mitteilung über das BERT:

"Vor der Anwendung von Google BERT erhielt man bei der Suche "2019 Reisen von Brasilien in die Vereinigten Staaten Visum erforderlich" einen Eintrag der Washington Post über Reisen nach Brasilien aus den Vereinigten Staaten. Dies deutet darauf hin, dass Google die Präpositionen nicht identifiziert hat. Mit Google BERT, erhält man nun als Ergebnis eine Seite der US-Botschaft in Brasilien, speziell im Bereich Touristenvisa".

Google hat es erneut getan und das ist erst der Anfang. Denn Google traniert schon seit Jahren sein neuronales Netzwerk, um so immer besser auf Suchanfragen zu reagieren, Wir befinden uns in einem sich ständig wachsenden Universum.

Wer und was wird durch BERT beeinflusst?

Wir sind davon überzeugt, dass das BERT Update erneut die Absichten Googles,unseren Suchanfragen immer einen Schirtt voraus zu sein, widerspeigelt.

Denn Google weiß genau, dass wir aus Bequemlichkeit des öfteren die Suchvorschläge Googles, die uns dem, was wir wollen, näher bringen, nutzen. Somit möchte Google erreichen, dass wir die Suchen frei von Ängsten ganz einfach und bequem durchführen können. 

Aber was bedeutet das für uns? Wir müssen den Inhalt unserer Websites ständig überprüfen und anpassen und bei dem Bereitstellen von Informationen insbesondere auf die Bedürfnisse unserer Nutzer achten.

Dazu ist es notwendig, dass Sie vor der Erstellung Ihrer Websiteninhalte versuchen die Suchabsicht ihrer potenziellen Nutzer zu verstehen und diese nachvollziehen zu können Dies hat zur Folge, dass die Überschriften, zum Großteil auf allgemeinen Fragen basieren, und insbesondere die FAQs enorm optimiert werden.

Dies betrifft SEOs und Werbetexter und somit auch die Unternehmen, die sich in die Hände von Profis begeben haben. Wenn Sie bis jetzt gute Erfahrung damit gemacht haben, sollten Sie in der Regel auch jetzt nichts zu befürchten haben.

Google hatte diese Änderungen bereits durch sein Medical Update und durch Florida 2.0 angekündigt. Fakt ist dass Inhalte und Informationen immer wichter werden und Google somit sicherstellen möchte, dass seine User auch alles finden, was sie suchen.

Wo ist das BERT Update bereits wirksam?

Derzeit ist Google BERT nur in den Vereinigten Staaten wirksam, jedoch wird spekuliert, dass es schon in den kommenden Monaten nach den ersten Kontakten auf dem US-Markt, auf den Rest der Welt ausgeweitet wird..

Wann wird es nach Europa kommen? Wir wissen es selbst nicht genau, aber wir, Coco Solution, haben uns bereits auf diesen Moment vorbereitet und unser SEO-Team hat bereits jetzt schon, zusammen mit unseren Redakteuren, daran gearbeitet, wertvolle Texten zu erstellen, die unserer Meinung nach nicht vom BERT Update betroffen sein sollten, sondern im Gegenteil davon profitieren werden.

Ist die Zukunft der Keywords in Gefahr?

Wir haben uns auch auf den soziale Netzwerke umgehört, um ein breites Meinungsbild über das Google Update BERT zu erhalten. Und eines sticht dabei besonders hervor: Die Frage, ob Keywords in Zukunft obsolet werden?

Aber bevor Sie jetzt einen Nervenzusammenbruch erhalten, atmen Sie ersteinmal tief durch und lesen Sie entspannt weiter. Der Begriff Keyword an sich wird nicht verschwinden, er wird sich lediglich weiter entwickeln und verändern. Und bis dahin werden die Menschen weitherin Suchen mit Keywords ohne Präpositionen durchführen. In jenem geordneten Chaos, an das wir uns gewöhnt bereits gewöhnt haben und welches das SEO aktuell charakterisiert.

Eines ist sicher, der dünne, schnell erstellte Inhalt, wird verschwinden... Google wird direkt über die SERPs auf die kurzen Fragen antworten, weshalb wir unsere Inhalte auf unglaubliche Weise bearbeiten müssen, um weiterhin unter in den ersten Ergebnissen sowie in den Rich Snippets zu erscheinen.

Googles Kampf gegen gefälschte Nachrichten hat sich auf eine andere Ebene verlagert. Denn durch das Update BERT bezieht sich nun alles auf die Suchabsichten, um diese zu verbessern und zu vermenschlichen.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel, auch wenn wir noch nicht allzu viel Informationen beitragen konnten, weitergeholfen hat. Sobald wir Neuigkeiten zu diesem Thema erhalten, werden wir diesen Artikel aktualisieren. Sodass ein jeder von Ihnen dieses nützliche und innovative neuronale Netzwerk namens Google BERT verstehen kann.

 

Angehängte Dateien

Teilen Sie diese Neuigkeit auf Ihren Sozialen Netzwerken