Was ist Corporate Branding und wie kann es deiner Marke helfen?

Für : Coco Solution
12 de Diciembre, 2022
Was versteht man als Unternehmensmarke oder Corporate Brand? ✅ Warum ist es so wichtig für deine Firma? Begriff, Beispiele, Vorteile & mehr!

Was ist Corporate Branding und wie kann es deiner Marke helfen?

Wie bei allem im Leben ist es auch hier wichtig, eine Marke zu haben, die der Zielgruppe eine positive Botschaft vermittelt, wenn man Kunden gewinnen oder an sich binden will. Es kommt häufig vor, dass Unternehmer eine Marke schaffen, um ihren Dienstleistungen oder Produkten ein Image in der Öffentlichkeit zu geben.

Die Marke sollte jedoch mehr vermitteln als das, was du verkaufst. Wichtig sind deine Werte als Marke, warum du das Unternehmen gegründet hast, was du für deine Kunden tust oder was dich von anderen Unternehmen unterscheidet. Hier kommt ein sehr wichtiger Marketingbegriff ins Spiel: Corporate Branding.

Was ist Corporate Branding? Wir erklären es dir!

Laut Wikipedia ist Corporate Branding Folgendes:

Eine Unternehmensmarke ist die Gesamtheit des Unternehmens in ihrer Wirkung als Marke. Dabei steht Corporate Branding für die Entwicklung einer Unternehmensmarke, das Corporate Brand Management für die nachgelagerte Markenführung und Weiterentwicklung der Unternehmensmarke.

Beispiele für leicht erkennbare Marken

Lasse uns einen kleinen Test machen. Versuche, in weniger als 2 Sekunden an eine Marke zu denken, indem du die folgenden Begriffe liegst:

  • Filme und Serien zu Hause gucken
  • Smartphone
  • Fast Food
  • Fußballmannschaft
  • Sportbekleidung

Prüfe nun, ob eine dieser Marken mit den oben genannten Ideen übereinstimmt:

  • Netflix
  • Apple oder Samsung
  • McDonald's oder Burger King
  • Real Madrid oder Barcelona
  • Nike oder Adidas

Ich wette, wir liegen gar nicht so falsch, oder?

Vor- und Nachteile eines Markenimages

Bevor du mit dem Entwurf deines Branding-Plans beginnst, solltest du natürlich die Vor- und Nachteile dieser Marketingstrategie kennen.

≫ Vorteile einer Konzernmarke

Zu den Vorteilen eines Unternehmensimages gehören unter anderem die folgenden:

  • Es bleibt länger im Gedächtnis: Wer weiß nicht, was Red Bull ist? Das Markenzeichen hat sich so stark eingeprägt, dass es unmöglich ist, den Slogan zu hören und nicht an die Marke zu denken.
  • Loyalität: Der Kunde fühlt sich viel stärker mit deinem Unternehmen identifiziert und ist daher der Marke gegenüber loyaler.
  • Nähe: In einer Branding-Strategie muss die Marke mit bestimmten Werten verbunden sein, die sie weniger künstlich erscheinen lassen.
  • Referenzmarke: Auch wenn es sich nicht um deine Kunden handelt, wird der Name deines Unternehmens immer präsent sein. Wenn du zum Beispiel jemanden um ein Küchenpapier bittest, wirst du sicher sagen: "Kannst du mir das Zewa geben?

≫ Nachteile des Corporate Branding

Natürlich hat das Corporate Branding auch Nachteile:

  • Kostspielig: Du wirst zunächst tief in die Tasche greifen müssen, ohne einen ROI zu sehen, da es sich um einen langwierigen Prozess handelt.
  • Langsam: Die Ergebnisse eines Branding-Plans werden erst nach einiger Zeit sichtbar. Die "Persönlichkeit" deiner Marke lässt sich nicht über Nacht entwickeln.

Wie du einen Corporate-Identity-Plan von Grund auf erstellst

Da du nun weißt, was Corporate Branding ist und welche Vor- und Nachteile es hat, ist es an der Zeit, dass du lernst, wie du Schritt für Schritt eine Branding-Strategie entwickelst, um dein Publikum zu erobern.

1. Wer bist du?

Es ist unmöglich, eine Unternehmensidentität aufzubauen, wenn du nicht weiß, wer du bist. Daher ist es wichtig, dass du deine repräsentativsten Eigenschaften und die Art und Weise, wie du wahrgenommen werden willst, definierst. 

Bei der Definition eines Geschäftsmodells geht es idealerweise darum, ein Vorschlagwert zu erstellen, d. h. Merkmale, die dich von der Konkurrenz unterscheiden, sodass sich ein Verbraucher für dich entscheidet.

  • Differenzierung: der Grund, warum man sich für dich entscheiden sollte.
  • Buyer Persona: welches ist dein Zielpublikum?
  • Relevanz: Wie hilft deine Dienstleistung oder dein Produkt dem Verbraucher?

Ein gutes Beispiel für ein Unternehmen mit einem großartigen Vorschlagswert ist Starbucks. Seine Kunden fühlen sich wie zu Hause und nicht in einem Café.

2. An wen richtest du dich?

Natürlich musst du wissen, wie du deine Botschaft an deine Buyer Persona anpassen kannst. 

Wenn es keine Kohärenz zwischen deiner Marke und der "Lebensphilosophie" (Vorlieben, Bedürfnisse, Anliegen usw.) deines potenziellen Kunden gibt, wird er sich nicht identifiziert fühlen.

3. Was sind deine Werte?

Es wird unterschätzt, wie wichtig es ist, Werte und Emotionen zu vermitteln, obwohl es in Wirklichkeit eine Möglichkeit ist, sich in die Zielgruppe einzufühlen und einen Mehrwert zu bieten.

Sicherlich hast du schon einmal mehr für eine Marke bezahlt, die dir "etwas" vermittelt hat, oder? Einige Beispiele hierfür sind die folgenden:

  • Apple: Qualität und Geschwindigkeit
  • Ferrari: Kraft und Eleganz
  • Converse: Zuverlässigkeit und Verspieltheit

Branding im Einklang mit deinen Werten gestalten

An diesem Punkt des Corporate Branding und mit all den Daten, die ich dir bis jetzt gegeben habe, ist es an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und mit der Gestaltung deiner Marke zu beginnen, wobei die folgenden Faktoren zu berücksichtigen sind:

≫ Naming

Ein guter Name ist die Visitenkarte einer Marke. Du kannst mit deinen Dienstleistungen oder Produkten in Verbindung stehen (z. B. Telefónica) oder auch nicht (z. B. Mango).

≫ Farben

Die Art der verwendeten Farbe vermittelt bestimmte Empfindungen, daher muss man sie gut auswählen. Eine rötliche Farbe vermittelt zum Beispiel Leidenschaft (wie Netflix), während eine kühlere Farbe Zuverlässigkeit vermittelt (wie Dell).

≫ Logo

Das Logo ist die visuelle Repräsentation des Unternehmens und muss daher mit dem Vorschlagswert, der Zielgruppe usw. übereinstimmen.

≫ Typografie

Originalität sollte nicht mit Kompliziertheit verwechselt werden. Eine stark überladene Schrift ist schlechter zu lesen.

≫ Webgestaltung

Das Design deiner Website sollte deine Werte vermitteln, ohne die Nutzererfahrung oder die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen.

Damit alle diese Punkte auf einer Wellenlänge synchronisiert werden, ist es notwendig, ein Corporate Identity-Handbuch zu erstellen.

Corporate Branding-Strategie

Um zum Kern der Sache vorzudringen, sind einige der besten Strategien, die in einen Branding-Plan integriert werden können, die folgenden.

≫ Content Optimierung

Die Optimierung von Inhalten (auf Englisch content curation) besteht aus dem Suchen, Sammeln, Filtern und Auswählen der wichtigsten im Internet verfügbaren Informationen (soziale Netzwerke, Blogs, Websites usw.), um sie an das Zielpublikum weiterzugeben. Dies ist ein großer Gewinn für die Gemeinschaft.

≫ Content-Marketing

Content-Marketing ist die Kunst, genau zu verstehen, was die Nutzer wissen müssen, um es ihnen auf relevante und überzeugende Weise zu vermitteln. Mit anderen Worten: Es geht um die Erstellung und Verbreitung relevanter Inhalte für Kunden und potenzielle Kunden, um sie für dein Unternehmen zu gewinnen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Es handelt sich also um werbliche, nützliche und für die Nutzer und das Unternehmen relevante Inhalte, die in geeigneten Formaten bereitgestellt werden müssen. Unter Inhalten wird also jede Art von Veröffentlichung verstanden, unabhängig davon, ob es sich um eine solche handelt:

  • Soziales: Posts, Tweets, Aktualisierungen in sozialen Netzwerken usw.
  • Online: Newsletter, E-Books, etc.
  • Papier: Unternehmenszeitschrift, Broschüren, usw.
  • Multimedia: Videos, Podcasts, Webinare usw.

Zeige der Welt deine Marke mit Corporate Branding

Auch wenn du keine Ahnung davon hattest, was Corporate Branding ist, und du dachtest, es sei nur etwas für multinationale Unternehmen, musst du es als einen weiteren Teil deiner Marke verstehen. In der heutigen Zeit, in der die Unternehmen immer mehr online präsent sind, ist dies noch wichtiger.

Wenn du bis hier gelesen hast, bedeutet das, dass du dich mehr als jeder andere für Corporate Branding interessierst, also worauf wartest du noch? Wende es in deinem Unternehmen an! Wie ein weises Sprichwort sagt: "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen".

Ähnliche Beiträge