Die beste Domain für Ihre Website - Coco Solution

Die beste Domain für Ihre Website

Die beste Domain für Ihre Website
José Pedro Hernández
José Pedro Hernández
  • Escritor
  • Redactor Content SEO
  • Copywriting

Zunächst einmal muss ich Ihnen schweren Herzens mitteilen, dass es keine perfekte Domain gibt. Aber kein Grund zur Sorge. Bevor Sie jetzt aus Verzweiflung Ihren Computer aus dem Fenste werfen, atmen Sie einmal tief durch und lesen Sie weiter. Denn wir geben Ihnen alle notwendingen Tipps, damit Sie die beste Domain für Ihr Unternehmen oder Produkt erwerben können.

Das Wichtigste bei der Wahl Ihrer Web-Domain ist nicht, dass diese perfekt ist, sondern, dass dadurch ein Markenimage geschaffen werden kann und diese leicht wieder zu erkennen ist. Wandeln Sie etwas, das keine Bedeutung hat, in etwas um, das für Ihr Zielpublikum und Ihre Kunden sinnvoll und von Bedeutung ist.

Um dies zu erreichen, müssen Sie an den Anfang Ihrer Geschäftsidee zurückgehen, dahin wo alles begonnen hat. Erinnern Sie sich daran, was Sie erreichen möchten und wer Ihre potenziellen Kunden sind

Denn ohne diese Informationen, ist es nicht möglich, als Marke zu wachsen, und somit wird auch Ihre Domain nicht wachsen können. Denn einer der schwerwiegensten und häufigsten Fehler ist es, das, was Sie erreichen möchten zu ignorieren. Achten Sie also darauf, dies zu vermeiden.

Wenn Sie sich bereits über diese Informationen im Klaren sind haben Sie bereits den ersten Schritt zur erstellen Ihrer Domain erledgit und wir können somit zum nächsten zu berücksichtigenden Aspekt fortfahren.

Was zeichnet die beste Domain aus

Die beste Web-Domain ist die, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Die, die für Sie arbeitet, während Sie entspannt auf der Couch liegen und eine gute Serie auf Netflix genießen. Aber bleiben wir realistisch, denn wenn Sie es soweit bringen möchten, dass Ihre Domain für Sie arbeitet, wie z.B im Falle von Facebook, wird es nicht ausreichen, nur eine Domain zu erwerben.

Auch wenn es naheliegend erscheint, ist es unbedingt notwendig, nach dem Erwerb der Domain daran zu arbeiten, diese auf Google nach oben zu bringen und gut zu positionieren. Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, sich zunächst darüber im Klaren zu sein, worauf Sie Ihr Unternehmen und damit auch Ihre Website ausrichten möchten.

Denn wenn Sie sich nicht von Beginn an darüber im Klaren sind, schaffen Sie eine lediglich eine leere Domain, die mit der Zeit sterben würden, da es unmöglich ist, diese entsprechend zu verwalten bzw. ernsthaft zu bearbeiten. 

Denn schließlich haben Sie sich für den Erwerb einer Domain entschieden, um Ihr Unternehmen bekannt zu machen und Ihren Umsatz zu steigern. Um dies zu erreichen, ist es in der heutigen Zeit unbedingt notwendig, SEO durchzuführen und entsprechende Inhalte zu erstellen. Sollten Sie eine Domain haben, die nicht zu Ihrem Markenimage passt, werden sich Ihre Kunden nicht daran erinnern, was sehr kontraproduktiv wäre.

Nun, da Sie sich im Klaren über Ihre Zielgruppe und Ihren Handlungsspielraum sind, können Sie also damit beginnen die beste Domain für Ihr Unternehmen auszuwählen. 

Wie Sie die beste Domain für Ihre Website auswählen

Es gibt viele Aspekte, die bei der Auswahl einer Domain zu berücksichtigen sind. Nachfolgend werden wir Ihnen diese im Detail erläutern.

Domains auf Basis von Keywords

Domains, die sich auf Schlüsselwörter konzentriert, versuchen Nutzer, mit Hilfe von Keywords der Domain, bei Suchanfragen dieser, auf ihre Website zu locken

Zu Beginn des Internets waren diese Art von Domains sehr praktisch und haben durchaus dabei geholfen, sich in Google zu positionieren. Aufgrund des starken Wachstums des Internets und der Anzahl der Personen, die auf diese Strategie zurückgegriffen haben, ist die Positionierung, die Google Ihnen dank dieser Methode ermöglicht, heutzutage im Grunde aber unbedeutend. 

Sie kann Ihren Kunden jeoch dabei helfen, Sie zu finden und informiert sie außerdem noch vor dem Besuch Ihrer Website darüber, was sie dort finden werden.  Einer der Nachteile dieser Strategie ist jedoch, dass die Möglichkeiten der Ausweitung auf andere Sektoren mit der gleichen Domain eher schwierig ist.

Beispiel: www.pañuelosdepapel.com

Domains die auf Marken basieren

Diese Domains konzentrieren sich voll und ganz auf die Markenbildung, was sie zur besten Domain für langfristige Projekte macht. User, die nach einer bestimmten Website suchen, denken in der Regel an die Marke des entsprechenden Unternehmens. Folglich begünstigt die Verwendung einer Markenstrategie in Kombination mit dieser Art von Website, das Wachstum und hilft den Kunden außerdem dabei, sich den Namen Ihres Unternehmens zu merken.

Der Nachteil dieser Art von Domain ist, dass sie zunächst schwer zu positionieren sein wird, da es in der Regel keine kognitive Verbindung zwischen Ihrer Marke und dem, was Sie verkaufen, gibt.  Dazu müssen Sie erst genug wachsen, um so zu einer Säule in Ihrem Sektor zu werden. Dennoch ist es langfristig das am weitesten verbreitete und am besten funktionierende Damain-Modell.

Beispiel: www.cocosolution.com

Domains die auf Orten basieren

Geografisch ausgerichtete Domains sind ideal für staatliche Behörden oder kleine regionale Unternehmen. Diese Domains werden von Regierungsbehörden in der Regel als direkte Verbindungen zu Städten oder Regionen angesehen. Sollten Sie diese Art von Domain verwenden, ist es ratsam, dies auf eine gemischte Weise zu tun. Denn obwohl sie bei Google hoch positioniert werden, bieten sie dem Nutzer wenig Inhalt.

Beispiel: www.barcelona.com

Gemischte Domains

Diese Domains beschränken sich nicht nur auf ein einziges Format. Jede der oben genannten Domain-Arten kann beliebig kombiniert werden. Einige Kombinationen haben jedoch ganz bestimmte Verwendungszwecke. Zum Beispiel:

  • Marke + Keyword: www.manoloelmecanico.com
  • Marke + Ort: www.lidlcanarias.com
  • Keyword + Ort: www.mecanicolaspalmasdegrancanaria.com

Welche Arten von Domains gibt es?

Obwohl wir die Domains zuvor nach ihrer Funktionalität kategorisiert haben, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass abgesehen davon eine Standardkategorisierung erstellt wurde, die Google mehr oder weniger zur Positionierung beachtet. Diese können in drei verschiedene Domain-Arten unterteilt werden:

Generische Top-Level-Domains

Diese Domains wurden dazu geschaffen, um eine bestimmte Rolle auf globaler oder auch generischer Ebene zu spielen. Somit weiß Google ganz einfach, wie diese zu kategorisieren sind und wo sie positioniert werden müssen. Einige Beispiele sind:

  • org: Gemeinnützige Organisation
  • com: Kommerziellle Website
  • net: Internetservice Unternehmen
  • info: Informative Website
  • biz: Handels Website

Geografische Top-Level-Domains

Hierbei handelt es sich um Domains, die einen bestimmten geografischen Standort festlegen. Sie sind sehr nützlich, wenn Sie ein kleines Unternehmen haben und es in einer bestimmten Region positionieren möchten. Zum Beispiel:

  • .ch: Schweiz
  • .il: Israel
  • .co.uk: Großbritannien
  • .mx: Mexiko
  • .dk: Dänemark
  • .de: Deutschland

Spezialisierte Domains

Diese Domains sind erst vor kurzem entstanden. Sie konzentrieren sich stärker auf bestimmte Sektoren oder Berufe, sowie auf bestimmte Städte oder geografische Gebiete. Beispiele:

  • .anwalt
  • .kunst
  • .bar
  • .barcelona
  • .berlin
  • .blog
  • .haus
  • .gratis
  • .hotel
  • .spiele
  • .madrid
  • .mode
  • .music
  • .movie
  • .pub
  • .radio
  • .sex
  • .reisen

Wie Sie die beste Domain für Ihr Unternehmen erstellen

In diesem Artikel zur Auswahl der besten Domain für Ihr Unternehmen, darf natürlich auch die Erklärung zum Erwerb dieser nicht fehlen. Dazu ist es zunächt einmal notwendig im Detail zu erläutern, was Hosting Unternehmen genau sind.

Ein Host ist im Grunde genommen der Platz, den unsere Website im Internet einnimmt. Denn obwohl es unbegreiflich zu sein scheint, ist das Internet ein physischer Gegenstand und keine reine Illusion. Dessen Hauptsitz sich  in verschiedenen Supercomputern, die auch Server genannt werden, rund um den Globus befindet. Diese Server haben einen begrenzten Speicherplatz. Wenn Sie also für eine Domain bezahlen, dann bezahlen Sie in Wirklichkeit einen kleinen Speicherplatz auf einem dieser Computer.

Wenn wir viele weitere Aspekte unbeachtet lassen, ist eine Hosting-Firma somit im Großen und Ganzen eine Firma, die uns Platz auf einem der Server verkauft, auf dem unsere Domain und unsere Website sicher gespeichert wird. Um eine Domain zu erwerben, müssen Sie zunächst prüfen, ob diese noch frei ist. Ist dies der Fall, können Sie diese dann von einer Hosting-Firma kaufen, die Ihnen den Speicherplatz jährlich in Rechnung stellt.

Unter Berücksichtigung all der vorher aufgeführten Aspekte und mit dem Wissen, dass das was Sie bezahlen der Name und Speicherplatz Ihrer Domain ist, finden Sie nachfolgend einige Webseiten zum Erwerb von Domains

  • GoDaddy
  • Arsys
  • nominalia

 Das Rezept für die beste Domain

Auch wenn vieles davon in der heutigen Zeit offensichtlich erscheinen mag und Sie vielleicht schon unzählige Male davon gehört haben, gibt es jedoch einige wichtige Aspekte, die Sie zur Erstellung der besten Domain für Ihr Unternehmen, auf jeden Fall berücksichtigen sollten:

Leicht zu schreiben

Eine Domain, die sich kompliziert schreibt und somit auch am Telefon nur schwer zu buchstabieren ist, kann ein großes Hindernis für unsere Kunden oder auch Lieferanten darstellen, wenn wir ihnen unsere Website übermitteln möchten.

Kurz

Hierbei handelt es sich um einen etwas kontroverser Aspekt, denn eine Domain muss nicht immer kurz sein, um praktisch zu sein. Aber im Allgemeinen gilt: Je kürzer eine Domain, desto leichter ist es für unsere Kunden, sich daran zu erinnern und sie anderen mitzuteilen. Dennoch hängt es immer von Ihrem Unternehmensziel ab und davon, ob es für Ihre Kunden besser ist, die Domain mündlich kommunizieren zu können

Ohne Zahlen oder Bindestriche

Der Hintergrund hierfür, ist der gleiche wie oben. Bindestriche und Zahlen ermöglichen zwar eine bessere Positionierung der Domain bei Google, weil sie besser differenzierbar sind, jedoch wird es dadurch für unsere Kunden viel komplizierter, sich die Domain zu merken.

Leicht zu merken

Ihre Domain sollte leicht zu merken sein, sonst ist es fast unmöglich dafür zu sorgen, dass sich Menschenan an diese erinnern, um bei Bedarf wieder darauf zuzugreifen. Somit werden Ihre Kunden Sie auch nicht weiter empfehlen können, da Sie sich nicht mehr an Ihren Namen oder den Ihrer Website erinnern.

Frei

Dieser Punkt ist offensichtlich, denn auch wenn Sie einen noch so perfekten Namen für Ihre Domain ausgewählt haben, macht all dies keinen Sinn, wenn diese nicht verfügbar ist. So werden Sie am Ende nur unnötige Zeit verschwendet haben.

Passende Länge

Wie bereits erwähnt, ist es weder gut noch schlecht, wenn eine Domain relativ kurz ist. Achten Sie darauf genau die passende Länge für das zu finden, was Sie vermitteln möchten und stellen Sie sicher, dass man sich Ihre Domain leicht merken kann.  Das ist die eigentliche Schwierigkeit, die es für eine perfekte Domain zu meistern gilt.

Wiedererkennbar

Ein weiterer wichtiger Aspekt, ist, dass Ihre Domain nicht der eines bereits registriertes Unternehmens aus Ihrem Sektor ähnlich sein sollte. Denn so könnten auch rechtliche Probleme auftreten, die im besten Fall vermieden werden sollten.

Außerdem ist es wichtig sich zu differenzieren und einen Wiederkennungswert zu schaffen. Dies wird sich positiv auf Ihr Markenimage und Ihre Positionierung auswirken.

Und damit kommen wir schon zum Abschluss unseres Artikels zum Erstellen der besten Domain für Ihr Unternehmen. Wenn Sie all die aufgeführten Schritte beachten, fehlt Ihnen lediglich noch die Analyse dessen, wo sich Ihr Unternehmen aktuell befindet und was Sie ereichen möchten, bevor Sie Ihre perfekte Domain erwerben.

Teilen Sie diese Neuigkeit auf Ihren Sozialen Netzwerken